Kinder-Medien-Preis 2017 - Nominierungen

 Fünf Kino- und vier TV-Produktionen gehen in das Rennen um den Kinder-Medien Preis WEISSER ELEFANTEN am 25. Juni im Gasteig

 

Nun steht fest, welche Produktionen für den mit insgesamt 11.000 EUR dotierten Kinder-Medien-Preis des Medien-Club München e.V. nominiert sind. DER WEISSE ELEFANT wird am 25. Juni 2017 zum 17. Mal im Rahmen des Filmfests München vormittags im Carl-Orff-Saal verliehen. Ausgezeichnet werden herausragende Produktionen für Kinder und Jugendliche. Das Preisgeld wird durch VFF Verwertungsgesellschaft der Film- und Fernsehproduzenten  zur Verfügung gestellt. Davon sind 8.000 EUR für die Jurypreise, 3.000 EUR für die Publikumspreise vorgesehen.

 

 Die Nominierten

 

 Kinofilme: Die Häschenschule – Jagd nach dem goldenen Ei“ (Akkord Film Produktion GmbH, Virgin Lands), „Die Mitte der Welt“ (Neue Schönhauser Filmproduktion),  „Augsburger Puppenkiste: Die Weihnachtsgeschichte“ (KIKO Theater-, Film- und Fernsehproduktions GmbH), „Limbradur und die Magie der Schwerkraft“ (Softmachine Immersive Productions GmbH ) und „Tschick“ (Lago Film GmbH).

 

 TV-Serien/-Filme/-Formate: 5vor12“ (TV60Filmproduktion GmbH im Auftrag des BR), „Checker Tobi – Der Leben und Sterben-Check“ (Megaherz im Auftrag des BR), „Club der roten Bänder“ (BantryBay für Vox) und „Nackt. Das Netz vergisst nie“ (Westside Filmproduktion GmbH im Auftrag von Sat.1).

 

Kinder-Medien-Preis 2017 - Publikumspreis

Nach der Bekanntgabe der Nominierungen für die Jurypreise, stehen nun die Anwärter für den Publikumspreis, Schulgruppen aus ganz Bayern, online zur Wahl. Insgesamt haben sich 28 Schülergruppen aus ganz Bayern um den mit insgesamt 3.000 EUR dotierten Publikumspreis beworben, der dieses Jahr zum 7. Mal vergeben wird. Der Publikumspreis wird mit Unterstützung des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus durchgeführt. Wer hier das Rennen macht, entscheiden die User: Die Kurzfilme stehen bis zum 30. Mai auf http://www.youtube.com/medienclubmuenchen zur öffentlichen Abstimmung zur Verfügung. Den Zuschauer erwarten einfallsreiche, witzige, dramatische und lehrreiche Kurzfilme, die an den Schulen gedreht wurden. 

Club-Abende

Das Veranstaltungsprogramm des Medien-Club München e.V. in 2017

 

 

21. Februar 2017

Zum Jahresauftakt spricht Präsident Siegfried Schneider BLM zum Thema "Internet und Demokratie. Kann Regulieren Manipulieren verhindern?"

 

 

9. März 2017

Beim 2. Club-Abend haben wir Staatssekretär Dr. Marc Jan Eumann als Referenten zu Gast. Thema der Veranstaltung: „Wir haben noch viel vor: Medienpolitik 2017“

 

 

 

Der Medien-Club München e.V. bedankt sich bei seinen Förderern, Partnern und Sponsoren für ihre Unterstützung!

Der Kinder-Medien-Preis 2016 geht an...

Gewinner + Jurypräsidentin (vlnr): Barbara Schardt, Felix von Poser, Lynn Dortschack, Simon Kratz, Gabriele M. Walther, Fabian Rott
Kinder-Medien-Preis 2016: DER WEISSE ELEFANT für einen König, einen kleinen Drachen, ein tapferes Mädchen, ein kurzweiliges Lernspiel und ein Teamwork-Spielekonzept/ Publikumspreise gehen an Schüler aus München, Münnerstadt, Freising und Veitshöchheim

München, 26. Juni 2016. Rund 400 Gäste, eine bezaubernde Moderatorin, glückliche Preisträger und Stimmwunder Nicole Cross, die von Ashton Kutcher kürzlich als deutsche Adele bezeichnet wurde,  machten den Kinder-Medien-Preis 2016 zu einem unvergesslichen Event. Zum 16. Mal wurde am heutigen Sonntagvormittag im Rahmen des Filmfests München der Kinder-Medien-Preis DER WEISSE ELEFANT verliehen.
 

Für die beste Kinoproduktion (dotiert mit 2.000 EUR) wurde der Produzent von „König Laurin“ (Sparkling Pictures/ BR), Felix von Poser, ausgezeichnet. Die Jury ist sich sicher: „Von diesem Produzenten werden wir noch viel hören und sehen!“

Lynn Dortschack „bedient […] mit Charme, Witz und Gefühl die ganze Bandbreite schauspielerischen Könnens“ und wurde daher für ihre Rolle in dem Kinofilm „Ente gut! Mädchen allein zu Haus“ (Kevin Lee Film, MDR, BR, Kika) als beste Nachwuchsdarstellerin (dotiert mit 2.000 EUR) ausgezeichnet.

Produzentin Gabriele M. Walther hat mit der TV-Serie „Der kleine Drache Kokosnuss“ (Caligari Film- und Fernsehproduktion/ ZDF) erneut bewiesen, dass „Animation mit einem hohen internationalen Qualitätsstandard nicht aus Hollywood kommen muss“ und erhielt dafür den WEISSEN ELEFANTEN (dotiert mit 1.000 EUR) für die beste TV-Serie.

Zur besten App (dotiert mit 1.500 EUR) kürte die Jury „Freggers Play“ und deren Produzenten Fabian Rott (SPiN AG), dem es gelungen ist ein „pädagogisch wertvolles und gleichzeitig äußerst kurzweiliges Lernspiel“ hervorzubringen.

Über den Preis für das beste Game durfte sich Robin Kocaurek (Klonk), Produzent des Games „Shift Happens“ freuen. „Vor allem das einzigartige Spielkonzept, die berührende Optik und die sympathischen Spielfiguren machen ‚Shift Happens’ zu einem ganz besonderen Spielerlebnis“, so die Jury.

Beim Publikumspreis, der dieses Jahr zum 7. Mal verliehen wurde, hatten sich in diesem Jahr 34 Schülergruppen aus ganz Bayern beworben. Am Ende ging je ein WEISSER ELEFANT an bayerische Schulklassen und -gruppen aus München, Münnerstadt, Freising und Veitshöchheim.

 

Die Gewinner des Kinder-Medien-Publikumspreises 2016

Publikumspreise in der Kategorie bis 6. Klasse
1. Preis (dotiert mit 1.000 EUR) mit 1.824 Aufrufen für den Kurzfilm „Kindern einfach erklärt… Wirtschaft“ geht an das Jules Verne Campus Gymnasium München.
2. Preis (dotiert mit 500 EUR) mit 1.466 Aufrufen für den Kurzfilm „Mysochromatophobie“ des Johann-Philipp-von-Schönborn-Gymnasium Münnerstadt.

Publikumspreise in der Kategorie ab 7. Klasse
1. Preis (dotiert mit 1.000 EUR) mit 3.056 Aufrufen für den Kurzfilm „Macbeth: Banquet Scene“ des Dom Gymnasium Freising.
2. Preis (dotiert mit 500 EUR) mit 1.864 Aufrufen für den Kurzfilm „Die Schokoladenformel“  des Gymnasium Veitshöchheim.

Die prämierten Schulfilme sind nochmals für begrenzte Zeit auf YouTube zu sehen!


Mit dem Kinder-Medien-Preis zeichnet der Medien-Club München e.V. herausragende Produktionen für Kinder und Jugendliche sowie Nachwuchsdarsteller aus. Das Preisgeld von insgesamt 11.000 EUR wird durch die VFF Verwertungsgesellschaft der Film- und Fernsehproduzenten zur Verfügung gestellt.

 

An dieser Stelle möchte sich der Medien-Club München e.V. nochmal ganz herzlich bei den Förderern und Sponsoren des Kinder-Medien-Preises bedanken: VFF Verwertungsgesellschaft der Film- und Fernsehproduzenten, Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, papagei.com, ProSiebenSat.1 SE, BLM Bayerische Landeszentrale für Neue Medien, SuperRTL, LfA Bayern, SAT.1 Bayern, der Verband Bayerischer Zeitungsverleger und natürlich dem Filmfest München.

Schirmherren des Kinder-Medien-Preises DER WEISSE ELEFANT sind Staatsministerin Ilse Aigner und Staatsminister Dr. Ludwig Spaenle.

 

Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse des Jules Verne Campus München
Schülerinnen und Schüler der Klasse 5c des Johann-Philipp-von-Schönborn-Gymnasiums Münnerstadt.
Schülerinnen und Schüler der Klasse 10c des Dom-Gymnasiums in Freising.
Schülerinnen und Schüler der Q11 am Gymnasium Veitshöchheim.
Moderatorin der Preisverleihung Tina Kaiser
Musikalischer Stargast, die Sängerin Nicole Cross

Fotos (c) Kinder-Medien-Preis / Fotograf: J.Müller

DER WEISSE ELEFANT 2016

Nominierungen Kinder-Medien-Preis 2016

Zwei Produktionen aus dem Bereich TV-Serien/-Filme/-Formate, drei Kinofilme sowie vier Produktionen aus dem Bereich Games/ Apps/ Web gehen ins Rennen um den WEISSEN ELEFANTEN

 

München, 9. Mai 2016. Nun steht fest, welche Produktionen für den mit insgesamt 11.000 EUR dotierten Kinder-Medien-Preis des Medien-Club München e.V. nominiert sind. DER WEISSE ELEFANT wird am 26. Juni 2016 zum 16. Mal im Rahmen des Filmfests München vormittags im Carl-Orff-Saal verliehen. Ausgezeichnet werden herausragende Produktionen für Kinder und Jugendliche. Das Preisgeld wird durch VFF Verwertungsgesellschaft der Film- und Fernsehproduzenten  zur Verfügung gestellt. Davon sind 8.000 EUR für die Jurypreise, 3.000 EUR für die Publikumspreise vorgesehen. Für den Publikumspreis haben sich 34 Schulgruppen aus ganz Bayern beworben.

 

Die Nominierten

 

Kinofilme: „Heidi“ (Claussen+Putz Filmproduktion/ Zodica Pictures), „König Laurin“ (Sparkling Pictures), „Ente gut! Mädchen allein zu Haus“ (Norbert Lechner Filmproduktion)

TV-Serien/-Filme/-Formate: „Der kleine Drache Kokosnuss“ (TV Serie, Caligari Film- und Fernsehproduktion/ ZDF), „Checker EXTRA – Warum so viele Menschen fliehen“ (TV-Format, Bayerisches Fernsehen)

Games/ Apps/ Web: „Freggers Play“ (App, Spin AG), „Lauras Stern – Sprachen lernen“ (App, Die Appgenossen), „Shift Happens“ (Game, Klonk) und „Lego-Oper für Kinder - Die Zauberflöte“ (Web-Video Reihe, BR Klassik)

 

Welche dieser Produktionen und Angebote mit dem WEISSEN ELEFANTEN ausgezeichnet werden, entscheidet die Jury bestehend aus Barbara Schardt (Deutsche Akademie für Fernsehen, Juryvorsitz), Christine Hartmann (Regisseurin), Cornelius Conrad (Bayerischer Rundfunk, Kinderfilm & Einzelprojekte), Astrid Küffner, Marc Mensch (Blickpunkt: Film), Gabriele Pfennigsdorf (FFF Bayern), Janine Töllner (Stiftung VideoSpielKultur), Inga Pudenz (scenario), Sabine Kreft (SuperRTL) und Petra Fink (Burda und Fink).

 

Schirmherren des Kinder-Medien-Preises sind Medienministerin Ilse Aigner und Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle.

Publikumswettbewerb vom 18. bis 30. April auf YouTube

Schokolade und kalter Kaffe für die Helden des Alltags, Hamlet meets Macbeth & Riesen Talente im Reisefieber

 

Vom Montag, dem 18. April an sind auf dem YouTube Channel des Medien-Club München e.V. die Wettbewerbsfilme von Schülerinnen und Schülern aus ganz Bayern zu sehen. 33 Kurzfilme wetteifern um den WEISSEN ELEFANTEN. Die jungen Filmemacher/innen aus Amorbach, Bayreuth, Coburg, Freising, Friedberg, Hof, Mainburg, Marktl am Inn, Miltenberg, München, Münnerstadt, Nürnberg, Pullach, Vaterstetten und Veitshöchheim haben es alle verdient für ihre grandiose Arbeit zu siegen. Aber nur die erfolgreichsten im Netz können gewinnen und zur Preisverleihung nach München anreisen, um beim Filmfest München die Trophäe in Empfang zu nehmen.

 

Hiermit sind die Mitglieder und Freunde des Medien-Clubs und natürlich alle Schülerinnen und Schüler der beteiligten, aber auch von nicht beteilgten Schulen aufgerufen, sich die Filme im Netz anzusehen. Viel Spaß und toi, toi, toi den Filmemacher/innen!

Auf zum Kinderfilmfest

Vom 24. Juni bis 2. Juli 2016 findet das Kinderfilmfest im Rahmen des Filmfests München statt. Alle Informationen und News unter: 

www.filmfest-muenchen.de  

 

Club-Abende

Das Veranstaltungsprogramm des Medien-Club München e.V. im Jahr 2016

 

 

02.03.2016

Bettina Reitz, Präsidentin der Hochschule für Fernsehen und Film, zum Thema "Neue Talente für den deutschen Film - Die HFF als Motor der Kreativität und Innovation"

 

 

21.04.2016

Siegfried Schneider, Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien, zum Thema „Der digitale Binnenmarkt und der Medienstandort Bayern“

 

 

 01.06.2016

Dr. Edmund Stoiber, Ministerpräsident a.D., zum Thema “Starke Medien, Starkes Bayern! Plädoyer für eine aktive Medienpolitik”

 

 

17.11.2016

“Lunch mit Monika Grütters um 12:00 Uhr in der Erkerbar des Hofbräuhauses. Die Staatsministerin für Kultur und Medien Monika Grütters MdB spricht zum Thema „Herausforderungen und Antworten der Medienpolitik.

 

 

Copyright bei Christof Rieken

06.12.2016

Club Abend mit Josef Schmid um 19:00 Uhr im Hofbräuhaus. Gedankenaustausch mit dem Münchner Medien-Bürgermeister Josef Schmid. 

 

 

Wer Interesse hat, an einem unserer Club-Abende teilzunehmen, sendet bitte eine Anmeldungen an den Medien-Club München e.V. per Mail. Wir freuen uns Gäste begrüßen zu dürfen. Anmeldung

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Medien-Club München e.V.